zur « Themenübersicht Tauchen

Tauchen - Sparte

Eingetragen / aktualisiert am 04.09.2006

Oberlandesgericht Köln, Urteil vom 30.11.1989, AZ: 5 U 71/89
Ein Unfall i. S. v. § 2 Abs. 1 A UB liegt vor, wenn ein Taucher beim Tauchtraining Herzrhythmusstörungen erleidet, die auf dem beim Tauchen auf den
Körper einwirkenden hydrostatischen Druck und hoher Sauerstoffmangel
zurückzuführen sind.

 

Oberlandesgericht Koeln