zur « Themenübersicht Dit&Dat

Diverses - Sparte

Eingetragen / aktualisiert am 25.08.2007

Error404

Da vertippt sich ein potentieller Besucher, oder häufiger, ein Link ist nicht mehr aktuell. Gerade Suchmaschinen sind manchmal recht langsam im Aktualisieren ihrer Datenbestände.
Der Besucher erhält dann die Fehlermeldung Error404 mit einem nüchternen Text. Der Besucher ist dann verärgert und verlässt zumeist die Seite wieder.
Vielleicht liegt der Inhalt ja nur an anderer Stelle, jedenfalls ist es schade um jeden verlorenen Besucher.

Bastelt doch einfach Eure eigene Error404-Seite!
Gestaltet diese zB. mit dem Layout Eurer eigenen Seite und verfasst einen eigenen Text. So wird der Besucher etwas beschwichtigt, vielleicht amüsiert er sich ja auch, jedenfalls stehen die Chancen nicht schlecht, dass er auf Eurer Seite bleibt.

So gehts:
Zuerst einmal gestaltet Ihr eine Seite mit dem Inhaltstext. Dieser sollte natürlich Informationen darüber erhalten, wieso diese Fehlerseite erscheint.
Diese Seite speichert Ihr im Root-Verzeichnis unter error404.php ab.
Wo kein PHP läuft, muss die Endung auf .html lauten!

Warum eine PHP-Datei?
Bei der Ausgabe sollte auch der 404 HTTP Request ausgegeben werden! Dies lässt sich mit PHP ganz einfach realisieren.
Oberhalb von und der DTD gebt Ihr folgenden Code ein:
header("HTTP/1.0 404");
?>
Warum soll der 404 HTTP Request mit übermittelt werden?
Zum Einen kann man darüber aus den Logs ermitteln, welche Anfragen zu der Fehlermeldung geführt haben und seine Seite entsprechend optimieren. Zum Anderen ist der 404 HTTP Request notwendig, um eine Seite z.B. aus dem Google-Index zu entfernen.

Nun muss der Webserver auch wissen, was er bei einer nicht vorhandenen Datei machen soll ;-)
Dazu erstellt Ihr in einem Text-Editor eine Datei mit folgendem Inhalt;
Options -MultiViews
ErrorDocument 404 ./error404.php

Benennt diese Datei .htaccess und legt diese auch im Root-Verzeichnis des Webservers ab, fertig.

Wie so eine Seite aussehen kann, hier meine Eigene:
Error404 Fehlerseite

Wer den üblichen Stil beibehalten möchte, kann das auch so machen:
keinbock.html (gefunden bei saleh.de)

Hinweise:
Das klappt nicht bei jedem Provider! Es muss möglich sein, eine eigene .htaccess zu hinterlegen, erkundigt Euch vorher. Bei 1&1 geht es auf jeden Fall.
Ihr könntet auch direkt auf eure Startseite umleiten, hat aber den Nachteil, dass z.B. eine gelöschte Seite nicht aus den Index der Suchmaschinen verschwindet. Die Seite könnte sogar abstürzen, da dies für Google eine Doublette wäre.

 

Error404 Seite