zur « Themenübersicht Wohnmobil

Wohnmobil - Sparte

Eingetragen / aktualisiert am 03.05.2015

Die ACSI Publishing BV bietet mit z.Zt. rund 2.900 Partner-Campingplätzen europaweit für Camper und Wohnmobilfahrer die Möglichkeit, als "Club-Mitglied" zu ganz bestimmten Zeiten, zumeist in der Vor- oder Nebensaison, teils sogar in der Saison, Vergünstigungen für die Übernachtungen zu erhalten.

Die ACSI CampingCard

Die einfachste Form kostet z.Zt. um 15,- Euro, im Abo ca. 11,- Euro. Ihr erhaltet eine einfache Karte die ihr bei der Rezeption des Campingplatzes vorlegt, um die Ermäßigung zu erhalten. Eine teurere Version beinhaltet zu dem obligatorischen Campingführer noch einen Stellplatzführer.

ACSI Club ID

Hiermit kann im Shop günstiger eingekauft werden, interessant ist hier, dass bei vielen Campingplätzen, gerade im Ausland, ein Ausweis abgegeben werden muss. Bei den angeschlossenen Campingplätzen entfällt das hier. Kostet z.Zt. um 5,- Euro.

ACSI App

Die App bietet in übersichtlicher Form alle nützlichen und wichtigen Informationen. Sehr hilfreich ist die Karten darstellung, wirklich toll gemacht. Die App ist kostenlos, nur die Karten kosten z.Zt. ca. 4,- Euro/Jahr. Sehr hilfreich finde ich hier die Bewertungen von Reisenden um sich vorab schon mal ein Bild zu machen.
Der größte Vorteil ist, dass die App auch ohne Internetverbindung, also offline sogar mit Karte und den Bewertungen funktioniert.

Mein Fazit - Meinung

Foto: DigiMik - M. Scharrer
DigiMik - ACSICardAuch Wohnmobilfahrer möchten einmal einen Campingplatz aufsuchen um mal richtig zu duschen, insbesondere die Wohnmobilisten, die mit kleineren Wohnmobilen unterwegs sind ;-)
Zielgruppe sind Camper und Wohnmobilfahrer, die mehr als nur ein paar Mal einen Campingplatz aufsuchen wollen und vornehmlich außerhalb der Saison unterwegs sind.

Das dicke Geld lässt sich nicht einsparen, da auf etlichen Campingplätzen dann eh schon ermäßigte Preise gelten. Aber seine Investition holt man locker raus, zumindest wenn man nicht darauf angewiesen ist, in der Saison zu reisen. Zumindest hat man ja auch noch den Campingplatzführer mit umfangreichen Infos, der ist ja auch was wert.
Aber bei so 10-15 Übernachtungen hat man die Investition wieder raus, wenn man auch die App verwendet.

Ob man auch die ACSI Club Id benötigt, muss jeder für sich selber ausmachen, zumindest im Ausland kann die von Vorteil sein. Mich ärgert das immer wieder, wenn die Campingplatzbetreiber meinen Ausweis einbehalten wollen! Selbst wenn man in der Saison unterwegs ist und nicht in den Genuss der Ermäßigungen kommt und auch die CampingCard nicht hat, lohnt sich die Club Id aus besagtem Grunde.

2.900 Plätze in Europa mögen nicht viel erscheinen, aber ich habe mir mal einige Gegenden angesehen. Mir persönlich reicht das, vor allem, da ich etliche Plätze bereits kenne und diese eh aufsuchen würde.

Tipps

Die ACSI Card, -Id und die Karten für die App sollten am Anfang eines Jahres erworben werden, da hier nur das Kalenderjahr gilt, also am 31.12. verfallen!

Zur ACSI App und den Preisen:
Angegeben wird nur der ACSI-Preis, nicht aber, was es normal kosten würde, so hat man keinen Vergleich. Von daher ist es doch hilfreich, eine Internetverbindung zu haben, oder vorab zu Haus zu vergleichen.
In der App findet sich auch -sofern vorhanden- ein Link zur Homepage des Campingplatzbetreibers. Diese wird in die App eingebunden. Hier empfiehlt es sich, mal die Preise zu vergleichen.

Ich habe mir mal völlig zufällig rund 50 Plätze herausgesucht und die Preise laut App mit denen des Campingplatzes verglichen:
Mit Glück findet man einen Platz, wo in der App ein begünstigter Preis Zeitraum eingetragen ist, der aber in der Preisliste des Campingplatzes unter Hochsaison läuft. Hier könnten einige Euro/Tag eingespart werden.
In der Nebensaison war in einigen Fällen der ACSI-Preis sogar höher als als der Reguläre.

Im Großen und Ganzen lag bei meinem Test die Einsparung bei ca. 0,70 - 1,- Euro/Tag.

 

ACSI CampingCard ClubID App